Gerade noch rechtzeitig: Waldecker Wolf von Jäger getötet

Gerade noch rechtzeitig: Waldecker Wolf von Jäger getötet

Waldecker Satire  |  By Waldecker Tagblatt

WALDECK. (wat) Der Wolf, der am 27. April zwischen Dehringhausen und Nieder-Waroldern gesichtet und fotografiert wurde, ist heute von Wildmeister…

More...
Weitere Bundeswehrsoldaten beantragten Asyl

Weitere Bundeswehrsoldaten beantragten Asyl

Waldecker Satire  |  By Waldecker Tagblatt

WALDECK-FRANKENBERG. (wat) Die Nachricht von dem Bundeswehrsoldaten ohne Migrationshintergrund, der einen Anschlag vorbereitet und politisches Asyl erhalten hatte, lässt die…

More...
Hundebesitzer traurig - Afghane darf nicht einreisen

Hundebesitzer traurig - Afghane darf nicht einreisen

Waldecker Satire  |  By Waldecker Tagblatt

WALDECK/ÜBERSEE (wat). Nun hat es auch die Waldecker Tierliebhaber erwischt, viele Geschöpfe mit Migrationshintergrund dürfen nicht in die USA einreisen.

More...
VW-Autohaus erklärt MINI zum Weltauto

VW-Autohaus erklärt MINI zum Weltauto

Waldecker Satire  |  By Waldecker Tagblatt

KORBACH. Die Nachricht schlug in Korbach ein wie eine Bombe. Ein VW-Händler aus Korbach plakatiert einen MINI anstelle eines Volkswagens…

More...
Bäume mit Farbe besprüht - Förster aus Rhena festgenommen

Bäume mit Farbe besprüht - Förster aus Rhena festgenommen

Waldecker Satire  |  By Waldecker Tagblatt

DIEMELSEE. Einen 52-jährigen Förster aus Rhena haben Polizeibeamte in den frühen Morgenstunden aus dem Bett geholt und festgenommen.

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Donnerstag, 18 Dezember 2014 00:00

Korbach: Wilde Prügelei am Samstag in der Berufschulhalle Empfehlung

geschrieben von  Seudo Nühm
Artikel bewerten
(18 Stimmen)
Kennt keine Gegner sondern nur Opfer: Mario Jassmann Kennt keine Gegner sondern nur Opfer: Mario Jassmann Foto: Jassmann

KORBACH. (wat) Ein Mann (27 Jahre) aus Korbach wird sich am Samstag prügeln. Mehrere Zusagen von leichtgläubigen Opfern bereits eingegangen.

Er ist männlich, 181 cm groß, er wiegt 72 Kilo und entspringt einer Boxer-Dynastie. Er ist zum Profi-Boxsport gewechselt und schlägt knallhart zu. Die Rede ist von Mario Jassmann, einem Stern am Boxerhimmel der am 20. Dezember dieses Jahres den Ring in der Berufschulhalle in Korbach besteigt und seinen ersten Profi-Sieg gegen einen Serben feiern wird.

Mario Jassmann hat einen lukrativen Profivertrag beim PSP-Boxing unterschrieben und wird bei den Buchhändlern mit 10:1 gehandelt.  Dem Waldecker Tagblatt berichtete der Boxer, das der Gegner aus Serbien bereits im Vorfeld um Gnade und eine gerechte Strafe gebettelt habe: "Ich bin nicht käuflich und Pardon im Ring gebe ich auch nicht", so der sensible  Mittelgewichtler, der bereits 115 Amateurkämpfe international bestritten hat. Weitere Gegner haben für Januar und Februar 2015 zugesagt und ihr K.O. bereits akzeptiert.

Nach Angaben seines Vaters wurde Mario Jassmann bereits im zarten Alter von drei Jahren regelmäßig mit Boxhandschuhen beschenkt. Zu Weihnachten und an den Geburtstagen gab es anstelle von Gummibärchen und Schokolade zusätzliche Trainingspläne. Heute, 27 Jahre später ist der Körper austrainiert und gestählt. An sechs Tagen in der Woche trainiert Mario Jassmann regelmäßig bis zu drei Stunden am Tag. Danach gehts zur Massage oder in die Sauna.

Das Waldecker Tagblatt meint: Unterstützen wir unseren Helden direkt vor Ort.

Gelesen 9262 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 24 Dezember 2014 08:39

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.