Donnerstag, 20 November 2014 00:00

Nach Porno-Dreh: Barbara Hendricks zur beliebtesten Ministerin Deutschlands gewählt Empfehlung

geschrieben von  Seudo Nühm
Artikel bewerten
(14 Stimmen)
Ein Film über Liebe, Sex, Strom und Wärme Ein Film über Liebe, Sex, Strom und Wärme Foto: Bundesumweltministerium

DEUTSCHLAND. (wat) Die Welt sagt Danke und Deutschland ist begeistert. Neuer Höhepunkt für Barbara Hendricks.

Erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland, hat es eine Politikerin geschafft, sich Anerkennung und Respekt über die Parteigrenzen hinaus zu erkämpfen. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD), von der man in den letzten 12 Monaten seit der Bundestagswahl nichts sah oder hörte, hat sich mit einem Video über Elternsex, Teenis, Strom, Wärme und Aufklärung in die Herzen der Bundesbürger katapultiert. Mit einem mageren Budget von nur 1,5 Millionen Euro wurde das 30 Sekunden lange Video mit dem Titel "Zusammen ist es Klimaschutz" produziert.

Wo sich Erfolg einstellt, da sind natürlich die Neider nicht fern. Angela Merkel von der CDU zum Beispiel, hätte gern eine Statistenrolle in dem Video übernommen und Claudia Roth beanstandete, das wenigstens ein Darsteller, einen Migrationshintergrund hätte haben müssen. Für Sarah Wagenknecht von der Partei "Die Linke", hätten die Szenen wesentlich besser ausgeleuchtet sein müssen, um die rote Mütze auf dem Kopf der Tochter noch stärker in den Fokus zu rücken. Sebastian Edathy hingegen wollte sich mit dem Schmuddelkram und den volljährigen Darstellern nicht abgeben und hatte bereits im Vorfeld  schriftlich über sein Büro mitteilen lassen, dass er auf eine Teilnahme verzichtet. Die FDP war zu einem Statement nicht bereit, hinter vorgehaltener Hand wurde aber gemunkelt, dass das Geschlechterverhältnis (ffm) im Video für die FDP nicht akzeptabel sei.

Die Porno-Branche ist hingegen in Alarmbereitschaft. So sagte die weltbekannte Porno-Regisseurin Erika Lust dem Waldecker Tagblatt: "Das Video von Frau Hendricks bringt eine ganz neue Qualität in unsere verstaubte Pornolandschaft. Besonders der Dialog zwischen Vater und Tochter hat mich unwahrscheinlich sensibel gemacht". Erika Lust  will in ihrem neuen Film "Höhepunke in der Politik" Vorschläge von Barbara Hendricks einbauen und so an ihre großen Erfolge aus dem Jahr 2012 anknüpfen.

Hier gehts zu Kurzfassung des Trailers: A N S C H A U E N

Quelle: youtube/Bundesumweltministerium  Foto: Bundesumweltministerium

Letzte Änderung am Donnerstag, 20 November 2014 14:40

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.