Freitag, 18 Juli 2014 00:00

Wahr oder unwahr?: Korbach bietet Bürgern Platz zum Reden an Empfehlung

geschrieben von  Seudo Nühm
Artikel bewerten
(30 Stimmen)
In der Hanse, Kreis und Kreiselstadt wird Tacheles gesprochen In der Hanse, Kreis und Kreiselstadt wird Tacheles gesprochen Foto: C. Rohde / Waldecker Tagblatt

KORBACH. (wat) In der Fussgängerzone in Korbach soll ein Platz für freie Reden eingerichtet werden...

Nach dem Vorbild von Speaker`s Corner  in London, soll in der Korbacher Fußgängerzone ein öffentlicher Platz zum Reden eingerichtet werden.  Initiator ist der Ring Politischer Jugend (RPJ) in Kooperation mit Schülern der Alten Landesschule (ALS). Bereits am Dienstag, 22. Juli sind interessierte Bürgerinnen und Bürger von 15 bis 17 Uhr eingeladen, sich zum Thema ihrer Wahl zu äußern. Es wird in Korbach also Tacheles gesprochen. Treffpunkt ist der Berdorfer Torplatz. Die Teilnehmer des Projektes beginnen mit selbst erarbeiteten Reden. Die Initiatoren weisen darauf hin, einen gepflegten Umgangston zu wählen und nicht zu Aufständen aufzurufen oder beleidigende Reden zu führen.

Was denken Sie, liebe Leserinnen und Leser. Ist diese Nachricht wahr oder unwahr?  Welches Thema liegt Ihnen besonders am Herzen? Würden auch Sie gern Tacheles reden? Schreiben Sie es uns in ihren Kommentaren unter diesem Artikel.

Quelle: Wikipedia

 

- Werbung -

 

Letzte Änderung am Montag, 21 Juli 2014 14:52

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.