Sonntag, 07 Dezember 2014 00:00

Schlösser geknackt - Hunderte Beziehungen am Diemelsee vernichtet Empfehlung

geschrieben von  Seudo Nühm
Artikel bewerten
(22 Stimmen)
Ulla & Sigi haben Glück gehabt Ulla & Sigi haben Glück gehabt Foto: Waldecker Tagblatt

DIEMELSEE. (wat) Schlösser aufgesägt und entwendet. Liebespaare haben sich nichts mehr zu sagen.

Während Ulla und Sigi mit einem blauen Auge davon gekommen sind, bedeutet die herzlose Tat eines 48-jährigen Marsbergers das endgültige aus für Hunderte von Beziehungen. Über mehrere Monate hinweg hat der Salafist  Mulat K. mit einem Bolzenschneider hunderte von Schlössern geknackt und entwendet. In einem speziellen Fall soll der 48-Jährige sogar ein Schloss mit einem Anker und der Aufschrift Steffen und Marion in den Diemelsee geworfen haben.

Marion und Steffen berichteten dem Waldecker Tagblatt, dass sie ihren Treueeid am 16.03.2013 mit einem signierten Schloss besiegelt hätten und anschließend nach Adorf zum Standesamt gefahren seien um sich Trauen zu lassen. Ganze 16 Monate führten die beiden eine harmonische Ehe. Im September dieses Jahres war von heute auf morgen Schluss mit den Liebkosungen, dem Händchenhalten und der Nettikette, berichtete Marion: "Ich hatte irgendwie ein ungutes Gefühl wenn ich mit Steffen zusammen war, wir stritten nur noch, Steffen hatte eine Geliebte und auch ich habe mich anderweitig trösten lassen", bestätigte die 22-jährige Marion aus Recklinghausen das Ende ihrer Ehe. Das die dramatischen Ereignisse im Zusammenhang mit ihrem Schloss an Diemelsee zusammen hängen, konnte keiner ahnen."Hätten wir davon früher erfahren, wäre unsere Ehe vielleicht noch zu retten gewesen", vermutet Steffen.

 

Auch die Fünferbeziehung von Andrea, Oskar, Andreas, Maja und Ines ist in die Brüche gegangen. Das Schloss wurde in den Morgenstunden des 5. Dezember geknackt und von Mulat K. in eine Mülltonne geworfen. Dazu äußerte sich die Studentin Maja (48) gegenüber unserer Redaktion: "Wir fünf lebten zusammen aber ohne Trauschein in einer WG in Düsseldorf und das seit mehr als sieben Jahren. Bei uns schläft jede mal mit jedem und das war bis zum 5. Dezember dieses Jahre auch nie ein Problem. Als ich aufgewacht bin, haben mich Andreas, Ines, Oskar und Andrea feindselig angeschaut und mir gesagt, dass ich aus der WG verschwinden soll. Später habe ich von der Polizei erfahren, dass  unser Schloss vom Diemelsee in einer Mülltonne gefunden wurde. Die WG gibt es übrigens nicht mehr, die anderen vier hatten sich nach meinem Ausscheiden wohl auch nichts mehr zu sagen", so die ewige Studentin.

 

Bei Lucian + Moonlight ist die Sache einfacher gewesen. Lucian:" Ich habe wie jeden morgen meinen Beziehungsstatus bei Facebook überprüft und da ist mir sofort aufgefallen, dass irgendwas nicht stimmt. Unter der Rubrik Neuigkeiten hat mir Facebook mitgeteilt, dass ich ab sofort Single bin. Ich habe meine Freundin Moonlight bei whatsapp angeschrieben und konnte in Erfahrung bringen, dass auch sie Single ist. Wir sind dann auch sofort zur Polizei und haben nachgefragt, was mit unserer Beziehung los ist. Als uns der nette Polizeibeamte über die Tat von Mulat K. aufgeklärt hat, wussten wir, was zu tun ist. Wir haben uns sofort ein neues Schloss gekauft und an das Geländer am Diemelsee befestigt", freut sich Lucian über den gutgemeinten Ratschlag der Polizeibehörde. Der Beziehungsstatus bei Facebook wurde auch überprüft: "Alles im grünen Bereich" bestätigte das Pärchen dem Waldecker Tagblatt.

Letzte Änderung am Sonntag, 07 Dezember 2014 12:58

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.