Mittwoch, 07 Januar 2015 00:00

Erneut Biber am Diemelsee aufgetaucht: Bleivergiftung wirft Fragen auf Empfehlung

geschrieben von  Seudo Nühm
Artikel bewerten
(10 Stimmen)
An diesem See sind Biber aufgetaucht An diesem See sind Biber aufgetaucht Foto: Waldecker Tagblatt

 DIEMELSEE. (wat) Der Biber ist zurückgekehrt. Aber nur für ein paar Stunden.

Nachdem bereits im Mai 2013 ein Biberpaar tödlich an der Sperrmauer verunglückte, sind die Riesennager für kurze Zeit an den Diemelsee zurückgekehrt.  Die Touristik-Zentrale Diemelsee wertet den erneuten Versuch des Wassermarders, alten Lebensraum zurück zu fordern, als sehr ambitioniert und töricht. Im Naturschutzgebiet an der Einmündung der Itter in den Diemelsee haben die gefräßigen Biber bereits 30 Bäume angenagt und teilweise sogar gefällt.  Während Forstämter und Waldbesitzer am frühen Vormittag Maßnahmen zu Regulierung des Schädlings beratschlagten, konnte Jagdpächter Klaus R. aus Heringhausen Entwarnung geben: "Vier von fünf Bibern sind aus bislang ungeklärten Gründen an einer Bleivergiftung eingegangen", so der sensible Jäger vom Diemelsee. "Nach dem letzten Biber wird derzeit fieberhaft mit Jagdhunden gesucht, um den letzten seiner Art zu retten", beschreibt der Jagdpächter sein Engagement für den Erhalt des Bibers. 

 

Mit völligem Unverständnis reagieren die Landwirte auf die Rückkehr des Bibers, die entlang der Diemel Grünflächen bewirtschaften. Landwirt Christian-Georg Wirr sagte dem Waldecker Tagblatt, dass er zwar grundsätzlich nichts gegen Biber habe, allerdings sei der Platz am See falsch gewählt und außerdem brauche man das Holz am Diemelsee für den eigenen Kamin.  

Die Umwelltschützer fordern Aufklärung, wie es zum Blei-Tod der Biber kommen konnte. Ein Tierschutzaktivist hat die Angler im Visier: "Wahrscheinlich haben die Angler wieder ihre Bleie liegen gelassen und die Biber dadurch in den Tod getrieben", bestätigte der Tierschützer seine Vermutung. Auch für Jagdpächter Klaus R. ist diese Theorie die wahrscheinlichste aller Möglichkeiten. Nach eigenen Angaben hat der Jagdpächter seit Jahren keinen Schuss mehr am Diemelsee abgegeben.

Foto Biber: CC BY-SA 2.0

-Werbung-

Letzte Änderung am Donnerstag, 08 Januar 2015 09:00

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.