Montag, 12 Januar 2015 00:00

Kurzwildbret sucht Feuchtblatt Empfehlung

geschrieben von  Seudo Nühm
Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Christian sucht ein Feuchtblatt Christian sucht ein Feuchtblatt Foto: Waldecker Tagblatt

WALDECK. (wat) Ein Jäger aus Waldeck hat mit kostenpflichtigen Inseraten kein Glück. Jetzt packt er aus und sagt die Wahrheit.

Der gebürtige Waldecker Christian Federbeutel, sieht seine letzte Chance in einem ehrlichen Aufruf. Christian ist 45 Jahre alt, 152cm groß und hatte bis jetzt noch keine Beziehung. Christian sucht eine Frau, die mit ihm durch dick und dünn geht, die seine Fehler akzeptiert und auf sein Äußeres keinen Wert legt. Christian ist nicht besonders hübsch, doch was noch schwerer wiegt ist die Tatsache, dass der 45-Jährige ein Waidmann ist.  Gegenüber unserer Redaktion beklagt sich der Waldecker Jung, dass ihm dubiose Partnervermittlungen volles schwarzes Haar und ein Sixpack sowie einen durchtrainierten Körper angedichtet haben.  "Monatelang habe ich Kontaktanzeigen aufgegeben und behauptet, dass ich finanziell unabhängig, charmant, kinderlieb, humorvoll, tolerant und 180cm groß bin, doch davon ist nichts, aber auch gar nichts wahr", so das Waldecker Urgestein.

Zu oft wurde Christian Federbeutel enttäuscht. Entweder, weil seine Angaben in den Kontaktanzeigen nicht der Wahrheit entsprachen oder weil die Frauen, die auf seine Partnerschaftsanzeigen antworteten, die pure Unwahrheit gesagt haben. Bei einschlägigen Partnervermittlungen ist sein gesamtes Geld mittlerweile den Katzbach runtergegangen, eine Frau hat Christian dennoch nicht gefunden und so stellt Christian unumwunden fest: "Beutel leer und Feuchtblatt  flüchtig", so die resignierende Antwort auf die gezielte Frage unserer Redaktion, wie seine Gefühlslage aussieht.

Christian, der die Hauptschule vorzeitig abgebrochen hat um sich der Jagdleidenschaft hingeben zu können, ist nach eigenen Angaben derzeit arbeitssuchend und braucht eine derbe Frau die zupacken kann. Außer der täglichen Hausarbeit und der Zubereitung von Morgen- Mittag und Abendessen, sollte seine Zukünftige auch Interesse für die Jagd mitbringen und gut zu Fuß sein: "Füchse, Bisam und Marder streifen, Wild zerwirken,  Kirrungen für den Pächter beschicken, Holz hacken, die Bude sauber halten und die  Einläufige 12er Baikalflinte liebevoll pflegen", sind nach Angaben von Christian nur einige Aufgaben, die täglich anfallen und zu erfüllen sind.  Auch das Haus müsste mal wieder gestrichen werden.

Körperpflege schreibt Christian groß: "Einmal im Monat wird der Badeofen angemacht und sich richtig mit der Wurzelbürste in der Zinkwanne sauber geschrubbt", freut sich Christian und sehnt sich schon jetzt nach seiner Dame, die mit ihm zusammen seine Fußnägel schneidet. Vertrauen in Kontaktportale hat Christian keine mehr: "Ich glaube, dass 99% der Kontaktanzeigen inhaltlich falsch sind, oder habt ihr mal gelesen, dass jemand schreibt er sei faul, blöd und frauenfeindlich", so der jagdbegeisterte Waldecker, der in seiner Freizeit gern das Lied "Ich bin ein freier Wildbretschütz" vor sich hinsummt.

Also, liebe Waidfrauen, traut euch. Keine falsche Bescheidenheit, das Glück ist oft näher als ihr denkt.

Christian freut sich über jede ernstgemeinte Anfrage an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter dem Kennwort: "Kurzwildbret sucht Feuchtblatt".

-Werbung-

Letzte Änderung am Mittwoch, 14 Januar 2015 07:25

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.