Samstag, 28 März 2015 00:00

Am Ascher: Hundeliebhaber macht den Weg frei Empfehlung

geschrieben von  Seudo Nühm
Artikel bewerten
(15 Stimmen)
Mit dieser ungewöhnlichen Hilfsaktion macht ein Korbacher Hundeliebhaber Schlagzeilen Mit dieser ungewöhnlichen Hilfsaktion macht ein Korbacher Hundeliebhaber Schlagzeilen Foto: Waldecker Tagblatt

KORBACH. (wat) Die Liebe zu fremden Vierbeinern lässt einen Korbacher Anwohner zu ungewöhnlichen Maßnahmen greifen.

Grenzenlose Liebe zu Hunden und ein Herz für Vierbeiner beweist derzeit ein Herr aus Korbach. Der Mann, der seinen Namen nicht nennen möchte, verriet der Redaktion von waldecker-tagblatt.de, dass er sich seit Jahren für die Aktion GoG (Gassigehen ohne Grenzen) einsetzt und den Hunden einen Gassi-Streifen direkt an seinem Grundstück eingerichtet habe. Er selbst konnte sich den Traum vom eigenen Vierbeiner leider nie erfüllen, verriet der sensible Tierliebhaber dem Waldecker Tagblatt: "In meiner Kindheit ist so einiges schief gelaufen", teilte der Hundefreund  der Redaktion mit.

 

Durch den Abriss des Parkhauses an der Kalkmauer hat sich die Parksituation in Korbach so dramatisch verschlechtert, dass Autofahrer seit einigen Wochen den Randstreifen "Am Ascher" zweckentfremden und ihre Rostlauben dort abstellen, wo Pfiffi, Rudi, Rex, Wastel und Dorle ihr Tagesgeschäft machen. "Ich bin seit Jahren mit Besen, Schippe und Kot-Eimer unterwegs, um die Hundehaufen wegzumachen, die Autos versperren aber nicht nur mir den Weg, sondern auch den Hunden", so der rüstige Rentner gegenüber dem Waldecker Tagblatt. Unter dem Motto: "Wir machen den Weg frei", wirbt der Hundefan mit Plakaten für mehr Freiraum auf dem Gehweg am Ascher. Die Aktion GoG wird auch von der Stadt Korbach unterstützt, teilte uns der freundliche Rentner auf Nachfrage mit: "Für Autos, die hier parken, gibt es Knöllchen", bestätigt der Anrainer das Engagement der Korbacher Polizeibehörde.  

Letzte Änderung am Samstag, 28 März 2015 17:33

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.