Mittwoch, 12 August 2015 00:00

Zu viel Hüfte: Vollschlanke Frau beendet Wespenplage Empfehlung

geschrieben von  Seudo Nühm
Artikel bewerten
(18 Stimmen)
Wespe Wespe Foto: Waldecker Tagblatt

DIEMELSEE. (wat) Aus purem Neid und niederen Beweggründen hat eine Frau aus Marsberg wahllos auf Wespen eingeprügelt. Die Polizei nahm die Tierquälerin vorläufig fest.

Jahrelanger Fast-Food Genuss, zuckerhaltige Getränke und intensiver Alkoholgenuss, haben aus der einst so zierlichen Frau in wenigen Jahren eine Litfaßsäule gemacht. Am heutigen Morgen rastetet die 27-jährige Marsbergerin beim Frühstück in der Diemelsteighütte förmlich aus. Nach Angaben eines Gastes, der täglich ein reichhaltiges und gesundes Frühstück für 3,90 Euro im Golfpark einnimmt, wurde die Frau grundlos agressiv, nachdem ihr Begleiter seine vollschlanke Partnerin mit den Worten: "Noch viermal so gesund frühstücken und du bekommst auch wieder eine Wespentaille", angesprochen hatte und dabei freundlich grinsend, mit dem Frühstücksmesser auf eine Wespe gezeigt haben soll.

 

Nach Zeugenaussagen hat die Marsbergerin dem Mann daraufhin Orangensaft über den Kopf geschüttet, seine Glatze mit Honig bestrichen, danach seelenruhig einen Golfschläger geholt und auf die sich im Nacken und Kopfbereich des Mannes niedergelassenen  Wespen eingeprügelt, bis  kein Lebenszeichen mehr zu spüren war. Die Polizei spricht von einem Akt des Grauens, da sich die in der Erholung befindliche Wespenpopulation, gerade auf dem Weg der Besserung befand. Nach Angaben der Polizeibehörde wurde Anzeige gegen die  27-jährige, vollschlanke Marsbergerin erstattet.

 

Bereits in der letzen Woche war es zu einem Streit zwischen dem Ehepaar am Heringhäuser Strandbad gekommen, als die DLRG Rettungsringe zur Sicherheit an die Schwimmer ausgeben wollte. Der Mann der 27-Jährigen soll geäußert haben, dass seine Frau keine weiteren Rettungsringe benötigt.

-Werbung-

Letzte Änderung am Mittwoch, 12 August 2015 13:00

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.