Donnerstag, 19 November 2015 00:00

Laus über die Leber gelaufen - Metzger muss Laden schließen Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Einem fahrenden Metzger ist mal wieder eine Laus über die Leber gelaufen Einem fahrenden Metzger ist mal wieder eine Laus über die Leber gelaufen Foto: 123rf/honoriert 46898797- Evgeny Tomeev

BAD WILDUNGEN. (wat) Einem fahrenden Metzger hat das Veterinäramt des Landkreises Waldeck-Frankenberg das Handwerk gelegt. 

Seit Monaten ist Veterinäramtsrat Reinhart Blank einem fahrenden Metzger im Landkreis Waldeck-Frankenberg auf der Spur. Der Verdacht: Hygienemängel im Verkaufswagen, - gestern schnappte die  Falle zu.  Als Müllsortierer verkleidet hatte sich der 34-jährige Reinhart Blank am Marktpatz in Bad Wildungen dem mobilen Metzgerstand genähert und scheinbar teilnahmslos dem Gespräch zwischen dem Chef und seiner Angestellten gelauscht. Da die Stimmung mal wieder nicht die Beste war, kam es im Verkaufsraum zu deutlichen Anfeindungen des Standbesitzers gegen seine Mitarbeiterin, da diese mal wieder zuviele Stunden aufgeschrieben habe und so der Mindestlohn nicht eingehalten werden konnte.  Auf die Frage der Mitarbeiterin, ob dem Chef mal wieder eine Laus über die Leber gelaufen sei, antwortete der Inhaber im mobilen  Metzgerstand: "Mir läuft täglich mehrmals eine Laus über die Leber".

Diese Aussage reichte dem Veterinäramtsrat Blank aus um den Stand zu schließen. Im Protokoll von Reinhart Blank wurde weiterhin vermerkt, dass in der nachfolgenden, verbalen Auseinandersetzung mit dem fahrenden Metzger herauskam, dass dieser nach eigener Bekundung immer Rot sieht, ihm die Galle hochkommt und er einen dicken Hals habe. Reinhart Blank: "Abgesehen davon, das Läuse auf Innereien nichts zu suchen haben, darf der Mann aus gesundheitlichen Gründen gar nicht mehr arbeiten, das ist ein Fall  für den Arzt", so der Veterinäramtsrat gegenüber dem Waldecker Tagblatt.

In einem Apell an die Bevölkerung legt Veterinäramtsrat Reinhart Blank den Bürgerinnen und Bürgern von Waldeck-Frankenberg nahe, Fleisch und Wurst  in ordentlichen und sauberen Geschäften zu kaufen. Als Merkmal dienen Gütesiegel des Fleischerhandwerks.  Im übrigen stimmt da auch der Lohn.

Werbung:

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 19 November 2015 07:22

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.