Donnerstag, 26 November 2015 00:00

Wilde Prügelei in Adorf - Dreschmaschine eingesetzt Empfehlung

geschrieben von  Seudo Nühm
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Dreschclub: In Adorf regiert die Gewalt Dreschclub: In Adorf regiert die Gewalt Foto:123rf/honoriert-9184994-Tudor Autonel Adrian

DIEMELSEE-ADORF.  Während in anderen Landesteilen Deutschlands viele Menschen der Gewalt abschwören, sorgen die Adorfer Landsknechte mit ihrer Dreschmaschinerie für negative Schlagzeilen.

Die sogenannte "Dreschgemeinschaft Adorf" besteht aus 136 wilden Kerlen und emanzipierten Frauen, die sich auf die Fahne geschrieben haben, das alte- und gute Brauchtum der Landsknechte wieder aufleben zu lassen. Dazu gehörte in der Vergangenheit auch die Teilnahme und die Vorführung einer Dreschmaschine bei der 775-Jahr Feier in Meineringhausen oder auch das im Juli dieses Jahres gefeierte Feld-Ittlar-Fest. Zum Leidwesen andersdenkender und modern ausgerichteter Menschen, haben die Urmenschen aus dem malerischen Ort an der Rhene nur das eine im Sinn: Bier trinken, versaute Witze reißen und den guten Leuten Dresche androhen.

So wurden in diesem Jahr einige Landwirte von ihren Höfen auf die Felder getrieben und unter Androhung von Prügel gezwungen, loses Stroh mit den bloßen Händen in Gebinde zu packen, es zu knoten und auf den Leiterwagen zu werfen. Der Vorsitzende des Dreschclubs Peter Petermann bestätigte gegenüber dem Waldecker Tagblatt, dass sich die verwöhnten Landwirte recht schwer getan haben: "Einige konnten nicht mal mehr einen Doppelzentner Weizen auf dem Rücken tragen, andere hatten Blutblasen an den Händen, da sie die schwere Arbeit nicht gewöhnt waren. Peter Petermann: "Wer versagt, kommt in die Dreschmaschine", so der gebürtige Adorfer. Ein Waldecker Historiker lieferte die Begründung für dieses gottlose Verhalten: "Der gemeine Adorfer hat die Stufe des Homo Sapiens noch nicht erreicht", erklärte der Kausalforscher dem Waldecker Tagblatt seine Theorie.

Mehr Informationen erhalten Sie, liebe Leserinnen und Leser auf der Facebookseite vom Dreschclub Adorf.

Anzeige:

Letzte Änderung am Freitag, 27 November 2015 12:04

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.