Mittwoch, 30 März 2016 00:00

Neue Grußordnung an Waldecker Seen - AfD bestürzt Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Kein Petri Heil mehr an Waldecker Seen? Kein Petri Heil mehr an Waldecker Seen? Foto: Waldecker Tagblatt

WALDECK. (wat) Die gängige Grußformel der Angler und Fischer im Landkreis Waldeck wird möglicherweise bald der Vergangenheit angehören.

Der Deutsche grüßt gern, oft und beständig. Das ist so bei der Bundeswehr, bei der Polizei, den Jägern und auch bei den Anglern. Letztere stehen allerdings im Verdacht mit ihrem "Petri Heil" arglistig zu agieren und das ist den Damen und Herren im Korbacher Kreishaus ein Dorn im Auge. Die Grünen im Landkreis bringen es auf den Punkt: "Der Höhenflug der AfD bei der letzten Kommunalwahl ist auf die dämliche Begrüßungszeremonie der Petrijünger am Edersee, Twistesee- und Diemelsee zurückzuführen", so eine Aktivistin der Partei Bündnis 90/Die Grünen gegenüber dem Waldecker Tagblatt.  Tatsächlich haben fast 87 % der Angler bei der letzten Wahl im März die AfD gewählt, obwohl Frau Dr. Petry gar nicht zur Wahl stand. Hakola Dippel weist daher den Vorwurf entschieden zurück, Frauke Petry hätte mit ihrem Namen die Kommunalwahl zugunsten der AfD beeinflusst.

Auch die CDU sieht hier subversive Kräfte am Werk und hat einen Eilantrag im Kreistag eingebracht, der die Worte  "Petri Heil" oder "Petri Dank"  an sämtlichen Seen, Pfützen und Teichen im Landkreis verbieten möchte. Im Klartext: Keine Parteienwerbung für die AfD durch Angler und Fischer an öffentlichen Gewässern, so der Tenor aus dem schwarzen Haus in der Hagenstraße. Die Linken möchten die rechtsradikalen Angelvereine gleich ganz abschaffen, auch die Piraten sind auf Krawall gebürstet und wetzen Messer und Enterhaken um den Petrijüngern ordentlich einzuheizen.

Ob sich das Grußverbot im Kreistag durchsetzen wird bleibt indes fraglich, denn wie immer hat die CDU dem Verbotsantrag keine Alternativvorschläge zur neuen Grußordnung beigelegt, moniert der amtierende Landrat Dr. Reinhard Kubat das Verhalten der Christdemokraten.

Anzeige:

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 30 März 2016 17:33

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.